Aufbau Survey: 4 "Untersurveys", 3 davon mit je drei Skalen mit je drei Subskale

More
1 month 3 weeks ago #217218 by StefStefStef
Hallo, 

wer weiß Rat: Ich möchte unter einem (offenen) Zugangslink vier verschiedene Selbstassessments ("Untersurveys) anlegen. (Ich möchte diese alle zusammen legen, damit ein Teilnehmer nur einmal die soziodempgraphischen DAten ausfüllen muss und damit ich die Antworten aus verschiedenen Untersurvey dem TN zuordnen kann.)
Aufbau: 
1. soziodemographische Datenabfrage (verpflichtend für alle Teilnehmer)
2. Wahl zwischen vier Selbsteinschätzungsfragebogen
   Survey1, 2, 3, oder 4
Aufbau Survey 1-3: 
Insgesamt neun Subskalen, von denen je drei zu einer Skala gefasst werden
Aufbau Survey 4: nur eine Skala. 

Wichtig ist dies, da am Ende der Teilnehmer seine Resultate angezeigt bekommen soll: 
Pro Survey. 
Also zB wenn er Survey 1 ausfüllt sieht er dann: 
Mittelwerte für alle neun Subskalen (idealerweise in einem Ranking sortiert)
Mittelwerte für alle drei Skalen (die zugehörigen Subskalenwerte gemittelt)
Gesamtwert (Mittelwert aller neun Subskalen) 

Je dazu ein Text. 

MEINE FRAGE: 
Wie strukturiere ich das in LimeSurvey? 

i
ch dachte, pro Untersurvey bildet jede Subskala eine Gruppe. Ich nehme an, nachher kann ich in der Auswertung dann angeben, dass Mittelwerte pro Subskala berechnet werden und Subskala x, y und z nochmals zu einem Mittelwert, der ebenfalls angezeigt wird ect. 
Aber wie teile ich dann die Untersurveys auf? Es müsste übersichtlich sein, also, dass der Teilnehmer  (nach Beantwortung der soziodem. Fragen) direkt ein Untersurvey auswählen kann. Nach einem Untersurvey kann er seine Resultate sehen,. Danach kann er die Befragung beenden oder ein weiteres Untersurvey beantworten. 

Vielen Dank! 
Ich nutze die Version: 
Version 3.26.4

Hintergrund: Ich habe ein Modell zu einem Arbeitsstil mit drei Dimensionen und je drei Facetten, das ich messen möchte. Einmal als Selbsteinschätzung der eigenen Arbeitsweise (Untersurvey 1), einmal für Führungskräfte als Selbsteinschätzung des Führungsstils (Survey 2) und einmal als Arbeitsstil der Firma für die jemand arbeitet (Unternehmenskultur; Untersurvey 3). Ein viertes Untersurvey dient als Valisierungsgrundlage und misst die Ausprägung "Organisationsrebell". 

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago - 1 month 3 weeks ago #217229 by Joffm
Hallo,
ich wollte Dir gerade einen "Anschiss" im englischen Teil schreiben, da Du dort in Deinem zweiten Post voraussetzt, dass der erste ebenfalls bekannt ist.
Außerdem mögen wir es nicht, wenn zur gleichen Zeit in verschiedenen Forumsteilen dieselbe Frage gestellt wird (In der Zwischenzeit hat Tammo nämlich im englischen geantwortet); auch wenn ich zugebe, dass ich lieber ohne language gap kommuniziere.
Außerdem hat Tammo genau dieselbe Struktur vorgeschlagen wie ich.

Gut, Du möchtest also einen offenen Fragebogen erstellen, bei der ein oder mehrere "Selbsteinschätzungsfragebogen" ausgefüllt werden können.

Das ist ja ziemlich leicht.
A. Die - von mir - präferierte - Lösung
1. Teil 1: Demographische Daten.
2. Frage: Welche Selbsteinschätzungstests? (Da LimeSurvey keine Rückwärtssprünge eingebaut hat, müssen wir es am Anfang wissen)
3. Teil 2: Falls ausgewählt: Test 1 (am Ende die Auswertung)
4. Teil 3: Falls ausgewählt: Test 2 (am Ende die Auswertung)
5. Teil 4: Falls ausgewählt: Test 3 (am Ende die Auswertung)
6. Teil 5: Falls ausgewählt: Test 4 (am Ende die Auswertung)
7. Danke / Ende

Die Frage, welche Tests durchgeführt werden, ist ja eine Mehrfachnennungsfrage, daher würden die einzelnen Gruppen der Tests die Relevanzgleichungen bekommen:
FrageCode_TeilfrageCode1=="Y"
FrageCode_TeilfrageCode2=="Y"
...

Jetzt ist es natürlich Dir überlassen, ob Du die Auswertungen gesamt ans Ende, also nach allen Tests, setzen willst, oder eben nach jedem Test einzeln.

B. Eine andere Möglichkeit
Du benutzt den Fragenindex, mit dem die Teilnehmer zu den einzelnen Gruppen (Tests) hüpfen können.
Sähe so aus.
 

Persönlich halte ich die erste Lösung für klarer, eindeutiger

Aber schau es Dir trotzdem an.

So, zu guter Letzt etwas zur Auswertung.
@holch hatte Dir bereits gesagt, wie Du herangehen solltest.
Kleine Prototypen
Und im Grunde enthält die Beispielstudie über den Body Mass Index schon alles, was Du brauchst.
manual.limesurvey.org/ExpressionScript_s...loring_and_Equations
Runterscrollen bis zum Ende dieses Beispiels; dort findest Du die *.zip Datei der Studie (LS3_em_tailoring.zip). (Entzippen und die lss-Datei importieren.)

Tammo hat ja bereits ein lss-Export gezeigt.
Im Grund benötigst Du ja nur wenige Funktionen "sum" und "countifop" (und diese auch nur, falls Du - wie in Tammos Beispiel - die Richtung der Skala innerhalb einer Batterie wechselst.)
Und natürlich "if" für die Auswahl Deiner Texte.
Alle implementierten Funktionen findest Du ja hier im Handbuch
manual.limesurvey.org/ExpressionScript_-...mplemented_functions


Joffm

Ich werde Dir einen Prototypen einmal erstellen, da Du es ja geflissentlich unterlässt, uns Deinen hier anzuhängen. 

 


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless
Attachments:
Last edit: 1 month 3 weeks ago by Joffm.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217232 by StefStefStef
VIELEN DANK. Ich arbeite gerade daran, alle Gruppen anzulegen und mit Fragen zu füllen. Das wird aber sicher noch bis morgen dauern. Dann kann ich gerne das als Prototyp anhängen. Mir war nicht klar, dass es diese Option überhaupt gibt.

Danke für die Anleitung und auch den Link auf das weiterführende Manual. Die beispielsstudie BMI schaue ich mir auch an.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217233 by Joffm
So, hier ist ein ganz rohes Beispiel.

Nur die Erläuterungen als Textanzeige.

Der erste Test ist als rudimentäres Beispiel implementiert, und die Auswertung  summiert einfach die Antwortcodes.
Das muss dann eben entsprechend Deiner Logik angepasst werden.
Die Antwortoptionen der Matrix sind natürlich numerisch kodiert, nicht "A1", "A2", usw.

 

File Attachment:

File Name: limesurvey...6223.lss
File Size:35 KB


Bis dann

Joffm


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless
Attachments:

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217241 by StefStefStef
Danke! Schau ich mir später an. Noch gebe ich alle Fragen erstmal ein...

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217246 by StefStefStef
Hallo Joffm,

ich gehe gerade durch das Beispiel durch, dass du erstellt hast, vielen Dank. So konnte ich die Auswahl des Assessments schon einbauen.

Vorweg - um keinen Anschiß zu kassieren:
- Ich habe gerade auch Timmo im Engl. Forum etwas gefragt, als Anschluss zu etwas, das er in dem Beispiel für mich gemacht hatte (wie ich den URL Link auf Limsurvey korrigiere, da ich von LimeSurvey gehostet werden will, er hatte ihn auf seine Plattform gelenkt)
- Da es für Timmo wohl wichtig war zu wissen: Ich bin keine Studentin. Ich komme gerade aus der Elternezeit und baue in Teilzeit (3 Kinder...) eine Selbstständigkeit auf. Für diese dieser Fragebogen. Er dient mir zunächst dazu, ein Modell, dass ich entwickelt habe zu validieren. Später würde ich den Test aber evtl. kommerziell einsetzen.
Sollte das Einfluss auf Deine Hilfsbereitschaft haben - kein Problem!

Wenn Du mir weiter helfen willst, hier schon mal ein paar gesammelte Fragen:
1. Ich habe die Frage, wo man auswählt welches der Assessments man machen möchte, als Subquestion im ersten (soziodem. Daten) Teil (question group) als letzte Frage. Statt wie in Deinem Beispiel als eigene Fragengruppe - kein Problem, oder? 
2. Die Angabe "(Revers)" bei reverskodierten Items soll den Teilnehmern beim Ausfüllen nicht sichtbar sein. Wie verstecke ich diese Angabe?
3. Timmos Beispiel für die Auswertung ist sehr hilfreich. Allerdings werden die Scores momentan quasi live unten auf der Seite während des Ausfüllens gezählt. Wie verberge ich das (die Ergebnisse sollen erst ganz am Ende sichtbar werden)?

(Ich hatte schon einige ANtworten dazu bekommen, wie man einen Bericht für die Surveyteilnehmer als Anzeige/ Download anlegt, diese schaue ich mir nachher erstmal durch).

Vielen Dank!

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago - 1 month 3 weeks ago #217249 by Joffm
Hallo,

Da es für Timmo wohl wichtig war zu wissen: Ich bin keine Studentin

Ja, das ist wichtig. Es hat sicherlich keinen Einfluss auf unsere Hilfsbereitschaft, aber wenn LimeSurvey z.B. an einer Uni installiert ist, und die Studenten dann damit arbeiten, sind sie meist durch den Admin in ihren Rechten sehr beschränkt.
Dann braucht man gewisse workarounds gar nicht erst vorzuschlagen.
Ebenso wichtig ist, dass Deine Installation bei LimeSurvey gehostet ist, Du also keinen eigen Webspace bei Strato oder IONOS oder Hetzner, oder wie sie alle heißen, hast.
Auch das bedeutet, dass Du keinen Zugriff auf die Datenbank hast, und auch keine Plugins installieren kannst; es sei denn, die LimeSurvey GmbH macht es für Dich - und für ein paar Euro.

Gut, jetzt zu den Fragen.
0. 

wie ich den URL Link auf Limsurvey korrigiere

Du meinst die end-url oder?
Einfache Antwort: Indem Du sie leer lässt.
"Textelemente / end-url" einfach leeren.
Du willst doch wahrscheinlich nicht auf irgendeine andere Webseite am Ende weiterleiten, oder?

Und der Link zu Deiner Umfrage, den Du an die Teilnehmer verteilst, wird Dir ja in der Übersicht angezeigt
 


1. 

Ich habe die Frage, wo man auswählt welches der Assessments man machen möchte, als Subquestion im ersten (soziodem. Daten) Teil (question group) als letzte Frage.

Die kannst Du dahin machen, wo Du möchtest.
Ich habe es so strukturiert, um diese Frage auf jeden Fall auf einer eigenen Seite anzuzeigen.
Man sollte dem Grundsatz huldigen "Pro Seite eine Frage".
Daher propagieren wir ja auch die Umfrage zwar "Gruppe für Gruppe" anzuzeigen, aber in jede Gruppe nur eine Frage zu setzen.
Man kann damit die bei LimeSurvey fehlende Trennung von logischer Gruppierung (benötigt für Randomisierungen, gewisse workarounds mit javascript, usw.) und visueller Gruppierung (also doch mehrere kleine Fragen auf einer Seite) etwas abmildern.
Man zeigt grundsätzlich eine Frage pro Seite an, hat aber trotzdem die Möglichkeit, ausnahmsweise einmal mehrere zusammenhängende Fragen zusammen darzustellen.

2.

Die Angabe "(Revers)" bei reverskodierten Items soll den Teilnehmern beim Ausfüllen nicht sichtbar sein

Du schreibst doch die Texte der Items; dann schreibst Du dies eben nicht hin. Das ist doch nur Text.


3.

Allerdings werden die Scores momentan quasi live unten auf der Seite während des Ausfüllens gezählt. Wie verberge ich das (die Ergebnisse sollen erst ganz am Ende sichtbar werden)?

Das siehst Du ja schon in meinem "Skelett".
Die Frage vom Typ "Gleichung", die die Berechnung macht, ist ja versteckt. "Diese Frage immer verstecken"
Dann erstelllst Du eine Textdisplay"-Seite mit den Ergebnis-Texten ganz am Ende..

Auch sagte ich ja: Mach einen kurzen Prototyp (er muss ja nicht einmal alle voll ausformulierten Fragen enthalten) und schicke ihn als lss rüber.
Wichtig für die Auswertung ist nur:
a. Welche Werte sollen die einzelnen Skalenpunkte haben?
b. Welche Items laufen entgegengesetzt?

Dann machen wir das schon. 
Du hast dann die gesamte Logik und musst nur die Texte verschönern oder ausformulieren.

Du machst Dir wirklich viel zu viel Gedanken wegen dieser - ich sage es einmal - absolut simplen Studie.

Daher - wieder auf @holch zurückkommend - Handbuch zumindest querlesen, gerade de Teile über Fragetypen mit ihren Einstellungsmöglichkeiten und über Expression Script/Manager.
Und alle Punkte in einer kleinen Teststudie ausprobieren.

Joffm
 


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless
Attachments:
Last edit: 1 month 3 weeks ago by Joffm.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217252 by StefStefStef
Danke! Ohje mit den Plug-ins. Aber es gab ja glaube ich noch andere Wege, Berichte für Teilnehmer zu erstellen.
Was heißt, keinen Zugriff auf die Datenbank? Die Rohdaten kann ich aber doch exportieren, oder?

Datei kommt gleich.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217253 by StefStefStef
Attachments:

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217254 by StefStefStef
Ergänzend zu den Nutzungsoptionen auf LimeSurvey: Ich würde den Experten Tarif kaufen. Ich warte etwas nervös auf die Antwort, ob ich die Berichtsmöglichkeiten und Datenexportmöglichkeiten habe, auch wenn ich auf LimeSurvey gehostet bin.....

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217255 by StefStefStef
Hallo Joffm,

ich versuche gerade Timmos Formeln für den ersten Teil in der zweiten Fragegruppe zu replizieren für den Rest. Es ist ja copy&paste und dann der Austausch der Itembezeichnungen. Doch was ich nicht verstehe ist was die Zahl mit dem Sternchen zu bedeuten hat: zB:
4 * countifop('==', "A2", tec1101_SQ002.NAOK, tec1101_SQ006.NAOK, tec1101_SQ015.NAOK),

Danke.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217256 by Joffm

Ich würde den Experten Tarif kaufen. Ich warte etwas nervös auf die Antwort, ob ich die Berichtsmöglichkeiten und Datenexportmöglichkeiten habe

Was ich über Datenbank-Zugriff gesagt habe, betrifft Dich wirklich nun gar nicht. Bedeutete, Du kannst nicht direkt zugreifen, um irgendwelche "Mauscheleien" hinternherum zu machen.
Selbstverständlich kannst Du in LimeSurvey die Daten exportieren und auch javascript benutzen, und alles, was LimeSurvey bietet.

Das Einzige wäre das Plugin "pdfReport". Aber da es ja nur um einen sehr kurzen Report geht, die Ergebnisse der 4 Tests, kann man das auch anders machen.

Schauen wir einmal.

Zu Deinem kleinen Test.
Zunächst ist es äußerst ungünstig, in Skalen die vorgegebenen Codes "A1", "A2",... zu benutzen.
Du willst doch Summen, Mittelwerte, usw., berechnen. Dazu benötigst Du aber Zahlen, "A1" ist aber ein Text.
Und der Mittelwert von "A1" und "A4" ist nicht "A2,5"
Daher: Nimm numerische Codes.
Jetzt die Frage: Sollen die Antworten auch mit 1-5 gewichtet werden?
Dann brauchst Du nämlich keine Funktion "countifop".
Diese heißt ja: "Zähle, wenn dieser Code mit dieser Operation vorliegt" 
countifop("==", "A2", Q1_SQ001) : Zähle, wenn der Code von Q1_SQ001 == "A2" ist.

In diesem Fall ist "countifop" auch nicht notwendig, da man Texte meist auf Gleichheit testet; da würde "countif" reichen countif("A2",Q1_SQ002).
Bei numerischen Codes ist "countifop" dagegen angebracht, da man hier auch Operatoren wie "kleiner als", "größer als" benutzen kann, countifop(">",3,Q1_SQ001)

Das war jetzt ein langer Anlauf.
Ich werde Deine Gruppe einmal so ändern, wie ich es für besser halte.

Kommt dann später.

Bis dann
Joffm

Ach so, das Sternchen war einfach das Multiplikationszeichen; dies war ja nötig, da "A4" ja keinen Zahlenwert hat.
Daher wurde gerechnet : Wie oft kommt "A4" vor? Diesen Wert multipliziere ich jetzt mit 4. Umständlich.
 


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217257 by Joffm
So, hier meine Idee.
Ich habe
1. die Antwortoptionstexte etwas geändert; sieht m.E. besser aus, wenn die Ziffern alle unten stehen.
2. Die Antwortcodes numewrisch gemacht
3. Die Fragencodes ein bisschen "sprechender gemacht
4. Die Gleichungen vereinfacht; geht ja durch die numerischen Codes.
Die Erste Gleichung "sum1" bedarf wohl einer Erklärung.
{sum(sum(that.t1.NAOK), -1*sum(t1_SQ002.NAOK,t1_SQ006.NAOK,t1_SQ015.NAOK),sum(6-t1_SQ002.NAOK,6-t1_SQ006.NAOK,6-t1_SQ015.NAOK))}

Es werden also drei Summen summiert; dies deshalb, weil das Pluszeichen vom System gerne als Verkettung von Texten benutzt wird (aus 12+12 wird dann 1212, und nicht 24)
Erste Summe (blau): Es werden einfach alle Codes addiert
Zweite Summe (rot): Die reversen Items werden wieder abgezogen, daher die "-1"
Dritte Summe: Die reversen Items werden aufsummiert, hier aber nicht der Code, sondern der reverse Wert (6-Code)
Man hätte die blaue Summe auch einzeln schreiben können, also 
sum(t1_SQ001,t1_SQ003,t1_SQ004,t1_SQ005,...), dabei die reversen Items auslassen, dann wäre die rote nicht nötig gewesen.
Ganz nach Laune.
 

 

5. Eine weitere Gruppe "GResult" ans Ende gesetzt, in welche dann die Ergebnisse kommen. In den screenshots noch nicht wegen der Übersichtlichkeit.

 

File Attachment:

File Name: limesurvey... (1).lss
File Size:30 KB



Und noch etwas zum Lesen über die Benutzerfreundlichkeit von Umfragen.
 

File Attachment:

File Name: surveyfriendly1.zip
File Size:977 KB


Joffm

 


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless
Attachments:

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217258 by StefStefStef
Danke! Ich übertrage die neuen Formeln in mein Survey in und passe sie für den Rest der Fragen und Teile an. Dann schreibe ich die Ergebnisgruppe ab.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 3 weeks ago #217259 by StefStefStef
Nur um sicherzugehen. Ich bin mir nicht sicher, was Du mit Antwortcodes meinst. Das A1 ist doch nur der Itemname sozusagen. Die Antwort ist doch 1, 2, 3, 4 oder 5. Bzw bei den reverscodierten 1 = 5, 2 = 4 usw. Aus der gewählten Antwortoption wird dann über die Subskalen hinweg (je 15 Items) der Mittelwert gebildet.
Nicht sicher, was Du mit der Gewichtung meinst.

Mittelwerte werden pro Gruppe (zB "TEC Way of Work - tec1101") so gebildet:
SQ001-SG015 (mean score "Transparency with information and data")
SQ016- SQ030 (mean score "Transparency with intentions and plans")
SQ031-SQ045 (mean score "Transparency with results and impact")
Dann der Mittelwert über diese 45 Items (mean score "Transparency)

Please Log in to join the conversation.

Start now!

Just create your account and start using Limesurvey today.

Register now