"Teilweise" ausgefüllt erscheint, obwohl nichts ausgefüllt ist

More
1 month 2 weeks ago #217028 by User55
Liebes Forum,

mir ist in meiner Umfrage aufgefallen, dass bei einigen Teilnehmern keine Frage beantwortet wurde, jedoch diese trotzdem unter "teilweise ausgefüllt" erscheinen. Bei einer großen Zahl an Teilnehmern kann man nicht nachzählen, wie viele leere Fälle es insgesamt gibt, die keine einzige Frage beantwortet haben. Wenn ich nun den Rücklauf der Befragung berechnen möchte wird dieser durch die Teilnehmer, die keine Frage beantwortet haben, verfälscht. Wie kann ich dieses Problem umgehen? Gibt es eine Möglichkeit, diese Teilnehmer automatisch zu entfernen? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

LG

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 2 weeks ago - 1 month 2 weeks ago #217031 by Joffm
Hallo,
zunächst: Jeder, der auf die erste Frageseite gegangen ist, wird zumindest als "teilweise" gezählt.
Sind etwa alle Fragen "nicht Pflicht", so dass man einfach durchklicken kann? Dann wären dies sogar "completes".
Und bei "teilweise ausgefüllt" sollte ja wohl der Wert von "lastpage" kleiner sein als bei vollständig ausgefüllten Umfragen.
Bei "lastpage" gibt es ja verschiedene Indikatoren.
  • Schon direkt auf der "Willkommenseite" den Browser wieder geschlossen.
  • Zur ersten Seite gegangen, dann wieder zurück zur "Willkommenseite", dann den Browser wieder geschlossen.
  • Auf der ersten Frageseite den Browser geschlossen.
  • Irgendwann später Schluss gemacht.

Danach kannst Du ja leicht die Antworttabelle filtern und hast die Anzahl.

Bei der "Nicht-Pflicht-Sache" ist es natürlich schwieriger.
Da kann jemand bis zur vorletzten Seite gegangen sein, dann Schluss gemacht haben, aber nur zwei Fragen wirklich beantwortet.
Das kannst Du in LimeSurvey schlecht zählen, dafür aber ziemlich leicht in Excel; einfach die Summe der nicht-leeren Zellen pro Zeile mit einer Formel berechnen.

Samsung


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless
Last edit: 1 month 2 weeks ago by Joffm.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 2 weeks ago #217033 by User55
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, alle Fragen sind freiwillig zu beantworten. Also gar keine Pflichtfragen. Der Tipp mit Excel ist sehr gut. Ich werde es so ausprobieren, vielen Dank!

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 2 weeks ago #217034 by holch
Aber auch bei vielen Nichtpflichtfragen hilft doch die Spalte "lastpage", denn die sollte anzeigen, was die letzte Seite war, auf der abgebrochen wurde. Über "lastpage" kann man eigentlich recht gut sehen wo jemand ausgestiegen ist.

Ab wann man jemanden als "Teilnehmer" zählt ist eine philosphische Frage. ;-)

Am besten würde ich mehrere Abbruchquoten berechnen.

1. Anzahl derer die den Fragebogen aufgemacht habe (egal wie viele Fragen beantwortet wurden)
2. Anzahl derer die mindestens einmal auf "Weiter" geklick haben (zwischen 1 und 2 dürfte es schon mal einen grossen Unterschied geben).
3. Anzahl derer die bis zur Endseite kamen.
4. Dazwischen kann man vielleicht nochmal ein paar Quoten berechnen. Es gibt manchmal Fragen, wo mehr Menschen abbrechen. Es ist immer ganz gut, sowas während der Feldzeit zu verfolgen, weil man auch eventuelle Probleme am Fragenbogen finden kann (technisch, inhaltlich, etc.)

Wäre eigentlich gut, wenn Limesurvey die Anzahl der Teilnehmer bis zu jeder Frage/Seite zeigen würde, da könnte man dann sehr einfach sehen, wo häufig aus dem Fragebogen ausgestiegen wird.

I answer at the LimeSurvey forum in my spare time, I'm not a LimeSurvey GmbH employee.
No support via private message.

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 2 weeks ago #217038 by Joffm
"lastpage" schön und gut, aber User55 weiß dann immer noch nicht, wie viele Fragen nun beantwortet und wie viele freigelassen wurden.
Ich sag jetzt mal "Selbst schuld"
Wenn ich erlaube, dass Fragen nicht beantwortet werden, ist ein Fragebogen, der "durchgeklickt" wurde, ein "complete" und muss in die Auswertung eingehen (Ich habe es ja so gewollt).

Gut, im Ernst: In der Markt- und Meinungsforschung gibt es keine Fragen, die ich nicht beantworten KANN; es geht um Meinungen, Gefühle, Einschätzungen, usw. (und lieber eine qualifizierte Schätzung als gar keine Antwort).
Es gibt nur Fragen, die ich nicht beantworten WILL.

Daher werden bei uns grundsätzlich alle Fragen als Pflichtfragen angelegt, natürlich mit der Antwortoption "WN/KA". Diese muss dann aber vom Respondenten explizit gewählt werden.
Dann kann man auch jemanden, der bis zu einem bestimmten Zeitpunkt mehr als eine bestimmte Anzahl "WN/KA" geklickt hat, mithilfe einer Quote rausschmeißen.

Nur noch einmal so nebenbei gesagt.

Joffm


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless

Please Log in to join the conversation.

More
1 month 2 weeks ago #217052 by holch

Wenn ich erlaube, dass Fragen nicht beantwortet werden, ist ein Fragebogen, der "durchgeklickt" wurde, ein "complete" und muss in die Auswertung eingehen (Ich habe es ja so gewollt).


Eben. Man kann natürlich vor der Analyse checken ob es leere Zeilen gibt, wenn man alle ausschliessen will, die wirklich gar nichts beantwortet haben. Kommt halt auf das Tool an (In PowerBi z.B. geht das relativ einfach, dürfte es in anderen Tools auch geben).

Aber diese Datenbereinigung gehört halt einfach zur Auswertung dazu. Da kann man dann entscheiden was in die Analyse einfliesst und was nicht.

I answer at the LimeSurvey forum in my spare time, I'm not a LimeSurvey GmbH employee.
No support via private message.

Please Log in to join the conversation.

Start now!

Just create your account and start using Limesurvey today.

Register now