Geschlossene Teilnehmergruppe ohne Zugangsschlüssel?

More
1 week 6 days ago - 1 week 6 days ago #201989 by GemeindeZaH
Hallo in die Runde,

wie kann ich eine Umfrage erstellen, bei der die Teilnehmer zwar ihre Mailadressen (und Vor-/ Zunamen) angeben müssen, jedoch keinen Zugangsschlüssel benötigen? (Also sozusagen eine geschlossene Gruppe ohne Zugangsschlüssel...)

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich die Antworten der LimeSurvey-Umfrage gern in eine andre Software integrieren würde (Mailadresse und Namen werden zum Abgleich der Datensätze benötigt) - aber die Zugangshürde zur Teilnahme an der Umfrage gern so niedrig wie möglich halten würde...

Evt. würde es auch helfen, wenn alle Teilnehmer denselben Zugangscode nutzen könnten. Aber das scheint ja auch nicht möglich zu sein, oder?

Ich nutze die kostenfreie Online-Version von LimeSurvey (Version 3.22.20) mit Firefox (und bin völliger Lime Survey Neuling :-/...).

Dankbare Grüße!
Last edit: 1 week 6 days ago by GemeindeZaH.

Please Log in to join the conversation.

LimeSurvey Partners
More
1 week 6 days ago #201991 by Joffm
Hallo,
vielleicht denke ich zu einfach, aber frag die Leute doch nach diesen Daten.

Kann natürlich "in die Hose gehen", wenn Du mit vorhandenen Daten abgleichen willst, hast aber eine andere E-Mail-Adresse in Deinem Bestand als die, die der Teilnehmer dann eingibt.

Noch wissen wir ja nichts über den Workflow, also woher stammen die Teilnehmer (anscheinend sind sie ja wohl bekannt), wie werden sie benachrichtigt (schriftlich, telefonisch, Anzeige in der Zeitung)?


Wie Du sicher weißt, gibt es verschiedene Arten des Zugangs.

1. Die offene Umfrage
Hier verteilst Du irgendwie, irgendwo einen generischen Link; jeder, der diesen kennt kann an der Umfrage teilnehmen.

2. Die geschlossene Umfrage
a. Du kennst Deine Teilnehmer nicht; also verteilst Du irgendwie, irgendwo einen generischen Link; jeder, der diesen kennt kann an der Umfrage teilnehmen, muss sich aber vorher registrieren, und bekommt dann seinen speziellen Link zur Umfrage zugeschickt. Es gibt auch die Möglichkeit mithilfe eines Plugins, dass dieser Teilnehmer direkt mit der Studie beginnen kann.

b. Du kennst Deine Teilnehmer; also erzeugst Du ein Token und schickst dieses den Teilnehmern zu.

Allerdings sehe ich nun keine Schwelle darin auf einen Link zu klicken, der ein paar Zeichen länger ist.
Also statt auf umfrage.myServer.de/123456/
auf umfrage.myServer.de/123456/token/adefrg453GHe3

Joffm


Volunteers are not paid.
Not because they are worthless, but because they are priceless

Please Log in to join the conversation.

More
1 week 5 days ago #202039 by GemeindeZaH
Vielen Dank für die schnelle, ausführliche Antwort!!

Stimmt, ich habe meine Situation noch zu wenig geschildert:
Ich würde den Teilnahmelink gern über einen Newsletter verschicken und allen, die den Newsletter bekommen, erlauben, an der Umfrage teilzunehmen. (Also den Teilnehmern den Registrierungsschritt ersparen - aber auch keine individuellen Mails verschicken wollen.) Eigentlich ein klassischer Fall für eine offene Umfrage, bei der der Teilnehmerkreis durch das Verteilen des Links eingeschränkt ist...

Das heißt, ich habe die Daten (Mailadresse, Vorname, Nachname) bereits und habe mit ihnen eine Teilnehmerliste erstellt. Trotzdem möchte ich, dass die Teilnehmer diese Angaben noch machen, damit ihre Antworten auch mit ihnen verknüpft werden...
Ja, ich könnte diese Angaben einfach als weitere Felder erfragen (das wären dann "Attribute", richtig?) - bin mir dann aber nicht sicher, ob die externe Software diese Angaben als die relevanten Abgleichdaten erkennt...

Ich seh für mich grad 2 Möglichkeiten:
- Eine offene Umfrage mit Kontakt-/ Namensangabe als weitere Attribute (Nachteil: wahrscheinlich nicht in die andere Software integrierbar)
- Geschlossene Gruppe mit Plugin, das die Regeistrierung umgeht. Wie geht das mit dem Plugin? Also wie kreiere ich einen Umfragelink, der den Token für alle schon gleich mit enthält? (Und: Inwiefern unterscheiden sich dann eigentlich noch Option 1 (offene Gruppe) und Option 2b (geschlossene Gruppe) mit Plugin?)

Ich wundere mich, dass Limesurvey für die Zuordnnung zu den angelegten Teilnehmern noch den Token benötigt. Eigentlich müsste die Mailadresse ja reichen?!

Liege ich mit meinen Gedanken richtig?
Vielen Dank für alles Mitdenken!!

Please Log in to join the conversation.

More
1 week 4 days ago #202069 by holch
Also jedes vernünftige Programm zum Versand von Massenemails sollte in der Lage sein, individuelle Informationen in die Emails einzubauen, sei es die Ansprache beim Namen oder das Einfügen eines individuellen Links.

Wenn du den Namen und die Email der Personen kennst, dann kannst du eine Teilnehmer-Datenbank anlegen und den Personen Tokens zuweisen. Auf Basis dieses Tokens kennt dann Limesurvey den Namen, die Email, etc. zu dieser Person. Diese Tokens werden dann direkt in den Link eingebunden und wenn der Teilnehmer auf so einen individuellen Link klickt, dann "weiss" Limesurvey wer das ist, der da antwortet. Da kann man dann weitere Attribute vergeben und auf diese kannst du sogar in der Umfrage zugreifen und den Teilnehmer sogar in der Umfrage persönlich ansprechen ("Hallo Hans Mutermann, was hast du uns zum Thema XYZ zu sagen?").

Ich denke das ist die beste Lösung, wenn du die Teilnehmerdaten sowieso schon hast. Noch ein paar Vorsteile:

1. Du kannst die Ergebnisdaten schon MIT den Daten der Teilnehmer herunterladen, wenn die in der Tokentabelle abgespeichert sind
2. Du weisst wer schon teilgenommen hat und kannst eventuell nur noch die anschreiben, die noch nicht teilgenommen haben, um sie an die Teilnahme zu erinnern
3. Je nach Einstellung der Tokens kann jeder nur einmal teilnehmen, sobald die Umfrage mit einem bestimmten Token komplett bis zum Ende ausgefüllt wurde, funktioniert der Link nicht mehr (das ist die Default-Einstellung, wenn man will kann man auch 2, 3, 5, 100 oder mehr Teilnahmen mit dem gleichen Link erlauben, denke aber für euren Fall will man, dass nur einmal teilgenommen wird, oder)
4. Das finde ist ein ganz wichtiger Punkt: Sollte der Teilnehmer mitten drin abbrechen (müssen), kann er später durch einen Klick auf den Einladungslink wieder da weitermachen, wo er vorher aufgehört hat. Das geht mit einer ganz offenen Umfrage nicht. Nach einer Zeit wird die Session gelöscht und der Teilnehmer müsste nochmal von vorne starten. Lästig...

Da du die Umfrage offensichtlich nicht aus Limesurvey heraus verschicken willst, müsstest du halt deine Teilnehmer-Tabelle erstelle (am besten als CSV hochladen) und dann wenn alle Teilnehmer registriert sind, dann müsstest du die individuellen Links selber erstellen, weil es dafür (unverständlicherweise) keinen Export in Limesurvey gibt. Aber per Excel ist das recht schnell gemacht, falls das interessant ist, kann ich dir erklären wie das geht.

Jetzt steht und fällt diese Idealkonstellation natürlich damit, ob die Software die den Newsletter verschickt in der Lage ist, individuelle Links zu verschicken und wie man das in das System integrieren kann.

Jetzt fällt mir noch eine andere Möglichkeit ein, aber auch da musst du dich damit aussereinandersetzen, was denn diese Email-Software kann. Du könntest das System eine ID für jeden Empfänger vergeben lassen. Ich gehe eigentlich mal davon aus, dass es diese ID sogar schon gibt. Die kannst du das Emailsystem an die Survey-URL anhängen lassen und dann per Panel Integration (siehe Handbuch) in die Umfrage schreiben lassen. Danach kannst du dann diese ID in den Ergebnissen mit der ID im Emailsystem abgleichen.

Schöner finde ich aber die Version mit dem individuellen Link, weil du dann alles schon in Limesurvey zusammen hast und die IDs nicht erst mit den Daten aus dem Emailsystem abgleichen musst.

Und wenn das Email-System eine ID an den Umfragelink hängen kann, dann kann es sicher auch einen Individuellen Link in den Newsletter einbauen. Kann ja sogar Mozilla Thunderbird mit dem Plugin "Mail Merge", Outlook sollte das auch können. Halt eine Art "Serienbrief" wie in Word.

I answer at the LimeSurvey forum in my spare time, I'm not a LimeSurvey GmbH employee.
No support via private message.

Please Log in to join the conversation.

More
1 week 4 days ago - 1 week 4 days ago #202070 by holch

Ich wundere mich, dass Limesurvey für die Zuordnnung zu den angelegten Teilnehmern noch den Token benötigt. Eigentlich müsste die Mailadresse ja reichen?!


Das verstehe ich nicht ganz. Du willst die Umfrage ja nicht mit Limesurvey verschicken. Woher soll dann Limesurvey wissen, wer was beantwortet hat, wenn der Link für alle gleich ist? Limesurvey erkennt nur, dass jemand den Link angeklickt hat und die Umfrage ausgefüllt hat.

Wenn du deine Einladungen per Limesurvey verschickst, dann verschickt Limesurvey individuelle Links die einen Token enthalten.

Wäre der Link nicht für jeden Teilnehmer individuell (d.h. hätte einen Token) dann weiss LS auch dann nicht, aus welcher Email denn dieser Link aufgemacht wurde.

Wenn du wissen willst, wer die Umfrage ausgefüllt hat gibt es nur zwei Möglichkeiten:

1. In der Umfrage fragen wer die Person ist
2. Eine Token-Tabelle erstellen und Links mit einem Token verschicken.

Ist bei Email-Marketing ja nicht anders. Da werden individuelle Links verschickt, da sonst keiner nachvollziehen kann aus welcher Email heraus ein Link angeklickt wurde. Und das ist ja auch gut so.

I answer at the LimeSurvey forum in my spare time, I'm not a LimeSurvey GmbH employee.
No support via private message.
Last edit: 1 week 4 days ago by holch.

Please Log in to join the conversation.

Start now!

Just create your account and start using Limesurvey today.

Register now